Liebe Leserin, lieber Leser.

Auf den folgenden Seiten stelle ich dir meine therapeutische Arbeit als Heilpraktikerin, eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, und Kundali-Yoga-Lehrerin vor. Du wirst sehen, dass sich eine Behandlung bei mir über viele Bereiche hin erstreckt. In den nun über 30 Jahren in meinem Beruf habe ich immer wieder bemerkt, dass ein isoliert medizinischer Blick auf die Symptome meiner KlientInnen weder deren meist globaleren Bedürfnissen gerecht wird, noch mich selbst erfüllt. Ich begann, die Biographie, Lebenssituation, Wünsche und Ängste meiner KlientInnen mit in meine Behandlung einzubeziehen und fand in dieser Arbeitsweise einen Ansatz, der sowohl dir als auch mir zusätzliche Entfaltungsmöglichkeiten und Handlungsspielräume erschließt. Am Ende geht das Körperliche selten ohne das Seelische, weil eben alles in uns ist. Zum Beispiel wirst du sehen, dass körperliche Schmerzen oft mit energetischen Blockaden einhergehen. Zur Beeinflussung dieser schauen wir auf Ernährungsgewohnheiten und Bewegung, setzen wir aber auch Meditation, Steine oder Räucherungen ein. Aus diesem Grund ist jeder der Bereiche, in die ich dir hier einen Einblick geben möchte, ein kleines Stückchen unserer gemeinsamen Arbeit. Lernen wir, in Balance zu heilen! Nichts wird getrennt voneinander betrachtet. Sogar unser Selbst birgt drei Anteile in sich, die gemeinsamer Betrachtung bedürfen: das Kind, den Erwachsenen und den alten Weisen. Lernen wir sie kennen!

Ich freue mich auf dich.

Susanne

Sat Parvan