Aktuelles

Rauhnächte Workshops 2024

Am 14.12.2024 finden zwei Rauhnächte Workshops statt.

Rückblick: Bewegungsreise 2024

Vom 07.-14.04.24 fand meine zweite Reise nach Kroatien statt. Dieses Mal lag der Fokus auf Entgiftung und Neuanfang.

Wir durften farbenfrohe Gerichte aus frischen Zutaten kochen und unter dem freien Himmel gemeinsam essen. Wir lernten gemeinsam das Ritual, uns auch für unser Essen zu bedanken. Tief verbunden in unser kleinen Gemeinschaft begann unser Tag um 07.00 und endete um 20.00. Laufen, Yoga, viele Gespräche, gegenseitige Unterstützung durch Behandlungen, spazieren, Sterne schauen, lachen und weinen brachten unsere inneren Mauern zum Einstürzen.

Die Elemente haben uns all ihre Energie zur Verfügung gestellt: Wir waren an einem schönen Ort mit viel bewegten Wasser, Wind, Sonne, Mondin, Sternen. Selbst die Tierwelt hat uns unterstützt! Bei unserem Feuerritual kam eine Katze, der Ruf der Eule war zu hören und ein Delfin zeigte sich uns.

Vielleicht gibt es doch mehr, als wir sehen? Mehr, als wir denken? Die Zartheit zog ein und mit ihr die Öffnung für Wunder. Krafttiere wurden gerufen und gefunden, Visionen gesehen, gefühlt und manifestiert.

Aber eins war das wiederkehrende, große Wunder: Wie gut diese kleine Gemeinschaft zusammen durch ihre Prozesse ging, wie unterstützend. Mein großer Dank an eure Lust auf die Liebe.

Meine Vision ist genau das! Eure Liebe und euer Vertrauen motivieren mich sehr, nach einem stillen, stimmungsvollen, energetischen Ort zu suchen!

Falls ihn jemand kennt, lasst es mich bitte wissen:

Es ist ein Haus im Stillen.
Ein großer Garten umgibt es, vielleicht ist ein See nicht weit…
Es hat zehn kleine Zimmer, ganz liebevoll und gemütlich. Einen schönen großen Raum für Yoga, eine wunderbare große Küche, wo wir zu zehnt kochen und essen können.

Vor allem steht die Stille!

Susanne
Sat Parvan

Da für Dich – nicht allein durch eine Krise

Ein Workshop nur für Dich

Geburtsvorbereitung für den Mann

Betrieblicher Pandemieplan für Coronavirus SARS-CoV-2

Ziele des Pandemieplans

  • Schutz aller KlientInnen und Gäste der Körper- und Heilarbeit Susanne Grützmacher sowie deren Angehörige vor Ansteckung,
  • Information aller Personen über Maßnahmen,
  • Information zum Verhalten bei Erkrankung,
  • Aufrechterhaltung des Betriebs,
  • Minimierung des Ausfalls sowie wirtschaftlicher Schäden,
  • Management während der Pandemie bzw. eines Krisenfalls,
  • schnellstmögliche Rückkehr zum normalen Betrieb nach Pandemie bzw.

Übertragung, Symptome, Verlauf

Nach derzeitigem Kenntnisstand erfolgt die Übertragung des Virus über Tröpfchen und/oder Kontakt mit Körpersekreten und möglicherweise Ausscheidungen. Die Inkubationszeit beträgt 14 bis 30 Tage. Das Coronavirus ist zwar nicht so leicht übertragbar wie der Grippevirus, kann jedoch nur schwer von anderen Influenza-Arten unterschieden werden. Die Symptome ähneln denen einer Erkältung oder Grippe, wie z.B. Fieber, Husten, Gliederschmerzen und Halsschmerzen; bei schwerem Verlauf auch Atemnot und Lungenentzündung. 80% der Erkrankungsfälle verlaufen milde, ähnlich einer Erkältung. Eine Diagnostik ist nur durch einen medizinischen Test möglich.

Schutzmaßnahmen und Hinweise

  • Bevorzugen Sie die kontaktlose Begrüßung ohne Händeschütteln.
  • Halten Sie Abstand.
  • Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife, bei Bedarf Hände auch desinfizieren.
  • Desinfizieren Sie regelmäßig Türklinken, sowie Matten, Sprossen, Geräte.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine privaten Handtücher mehr lagern können. Bitte nehmen Sie Ihre Handtücher daher mit nachhause.
  • Verwenden Sie Handtücher nur einmalig.
  • Husten Sie in die Armbeuge und niesen Sie in Papiertaschentücher.
  • Vermeiden Sie, Augen, Nase oder Mund mit den Händen zu berühren.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Erkältungssymptome haben. Stecken Sie niemanden an. Sollten Sie unsicher sein bzw. bei Verdacht auf Coronavirus hilft Ihnen die Hotline der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: (030) 9028 2828 oder Infektionsschutz@SenGPG.Berlin.de.
  • Kontaktieren Sie bei Krankheitssymptomen Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin, denn eine Diagnostik ist nur durch einen medizinischen Test möglich (der Besuch eines Virologen oder eines Durchgangsarztes ist nicht erforderlich). Die Ärztekammern raten, den Kontakt zunächst telefonisch aufzunehmen und erst nach einer solchen Klärung auf Anweisung oder Anraten der Ärztin oder des Arztes eine Praxis aufzusuchen. Informieren Sie bitte zudem Susanne Grützmacher.
  • Grundsätzlich erfolgt bei einer Diagnostizierung der Coronavirus-Erkrankung eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt durch die behandelnden Ärzte.

Präventive Maßnahmen

  • Beim deutlichen Auftreten der unter 3. genannten Symptome bei Beschäftigten oderPatientInnen haben wir das Recht, diese Person nach Hause bzw. zum Arzt zu schicken.
  • Falls wir dazu aufgefordert werden, unsere Kurse abzusagen, werden unsere Yogaklassen online weitergeführt werden; die anderen Kurse werden ausgesetzt. Alle relevanten Hinweise erhalten unsere Kursteilnehmenden von ihren InstruktorInnen.

Betriebliche Sondermaßnahmen im Krisenfall

  • Sprechzeiten werden reduziert, Sitzungen und Kurse sind durch Telefon- oder Onlinekonferenzen zu ersetzen. Hiervon sind ausdrücklich nur nicht erkrankte TherapeutInnen erfasst.
  • Arbeitsräume, die nachweislich von erkrankten Personen genutzt wurden, sind gründlich zu reinigen. Eine Desinfektion der Oberflächen einschließlich des Fußbodenbelages ist durchzuführen.
  • Im Falle einer vorübergehenden Schließung der Praxis wird dies durch die Senatsverwaltung oder des Gesundheitsamtes veranlasst. Diese Anweisung wird an alle KlientInnen kommuniziert.

Fortbildungen 2024

Um für meine KlientInnen immer auf dem neusten Stand zu sein, gehe ich regelmäßig zu Fortbildungen.

Folgende Weiterbildungen sind für 2024 geplant oder bereits besucht worden:

  • ThetaHealing® Basis DNA Seminar und ThetaHealing® Grundlagenausbildung
  • Modul 1 der Ausbildung zur Gruppenleiter:in für körperpsychotherapeutische Paar- und Sexualtherapie; Seminar: „Wer bin ich